Kupferpfannen ✳️ die 10 BESTEN im Test & Vergleich

Die Kupferpfanne ist der Klassiker aus der französischen Küche. Durch ihren hohen Preis kommt sie eher in der professionellen Gastronomie zum Einsatz. Das Material erhitzt sich schnell und sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Die Temperatur lässt sich also sehr fein regulieren. Mit der richtigen Reinigung und Pflege hält die Kupferpfanne ein Leben lang. Auf welche Kaufkriterien du achten solltest, erfährst du hier.

🕵️ Checkliste für den Kauf einer Kupferpfannen

  • Material: Man unterscheidet zwischen reinen Kupferpfannen und mehrschichtige Modellen. Die Klassiker sind nur aus Kupfer gefertigt, benötigen aber eine gewisse Pflege und sorgfältige Handhabung, um Grünspan zu vermeiden. Die modernen Kupferpfannen sind eine Kombination aus verschiedenen Materialien. Mit Aluminium und Edelstahl werden alle Vorteile miteinander verknüpft. So sind die Pfannen weniger empfindlich, etwas robuster und funktionieren auch auf Induktion.
  • Materialstärke: Bei Kupfer kommt es immer auf die Materialstärke an. Hochwertige Pfannen weisen etwa 2-3 mm Stärke auf. Sie sind robust und verziehen sich nicht so schnell. Bei anderen Modellen ist nur eine dünne Kupferschicht aufgebracht und der Pfannenkörper besteht eigentlich aus einem anderen Material.
  • Optik: Kupfer ist für seine rotglänzende Optik bekannt. Die Pfannen sehen besonders gut aus, sodass sie als Highlight oder Hingucker in der Küche aufgehängt werden. Trotz der kupferfarbenen Oberfläche handelt es sich nicht immer um echtes Kupfer. Die Optik kann auch schnell täuschen.
  • Wärmeleitfähigkeit: Die Kupferpfanne besitzt die beste Wärmeleitfähigkeit im Vergleich zu anderen Materialien. Sie heizt sich schnell auf und verteilt die Wärme gleichmäßig bis in den Rand. Zudem reagiert sie schnell auf Temperaturveränderungen. Du kannst Gerichte scharf anbraten oder auch sanft schmoren lassen – alles in einer Pfanne. Nur die Wärmespeicherung funktioniert nicht so gut.
  • Hitzebeständigkeit: Kupfer darf auf 400 °C erhitzt werden, ohne Schaden zu nehmen. Die Pfannen kommen sehr oft auf dem Gasherd oder auf dem Grill zum Einsatz. Mit hitzebeständigem Griff dürfen die Modelle auch im Backofen verwendet werden. Wichtig ist eine konstante Wärmezufuhr für beste Bratergebnisse.
  • Beschichtung: Die Kupferpfanne ohne Beschichtung reagiert empfindlich auf Säuren, sorgt aber für leckere Röstaromen. Daneben gibt es Modelle mit einer verzinnten Edelstahl-Beschichtung. Die Innenfläche ist wesentlich robuster, unempfindlich gegenüber Säure und die Wärmeleitfähigkeit von Kupfer bleibt trotzdem erhalten.
  • Antihaftwirkung: Die Antihaftwirkung kann unter Einsatz von Öl oder Fett erreicht werden. Sie lässt sich mit der klassischen Edelstahlpfanne vergleichen. Auch Kupfer bildet eine typische Patina, die den Geschmack der Gerichte jedoch nicht so stark beeinflusst.
  • Herdarten: Reines Kupfer funktioniert nicht auf Induktion und kann sich unter Hitzeeinfluss verziehen. Der Pfannenboden liegt dann nicht mehr plan auf. Aus diesem Grund werden viele Pfannen mit anderen Materialien kombiniert, zumindest im Boden. Dann funktioniert das Modell auf allen Herdarten. Vorrangig werden die Pfannen auf dem Gasherd verwendet.
  • Qualität: Es handelt sich um eine sehr robuste und hochwertige Qualität. Manche Kupferpfannen halten ein Leben lang und sind für den professionellen Einsatz vorgesehen.
  • Griff: Der Griff besteht selten aus Kupfer. Er ist aus Edelstahl oder anderen Materialien gefertigt und bestenfalls ergonomisch geformt und thermoisoliert. So heizt er sich nicht mit auf und die Pfanne kann jederzeit angefasst oder transportiert werden. Für den klassischen Look ist der Griff meist genietet.
  • Größe: Die Größe orientiert sich an deinen Kochgewohnheiten. Für Saucen oder das Garen von kleineren Speisen genügen 20 bis 24 cm Durchmesser. Große Schmorpfannen sind bis 28 cm in Kupfer erhältlich.

⭐ Vergleich: 10 Top Kupferpfannen

Die Kupferpfanne überzeugt mit der besten Wärmeverteilung im Verglich zu anderen Materialien. Sie reagiert schnell auf Temperaturänderungen und ist vor allem auf dem Gasherd sinnvoll einsetzbar. Mit ferromagnetischem Boden funktioniert Kupfer jedoch auch auf Induktion. Folgende Produkte kommen bei den Hobbyköchen und Profis gut an.

Cuisine Romefort
Cuisine Romefort
  • Diese Pfanne besteht aus reinem Kupfer mit einer Stärke von 1,8 mm. Dadurch ist sie besonders stabil und wiegt etwa 1,6 kg. Der Stiel besteht aus Gusseisen und ist mit Nieten aus Kupfer klassisch an der Pfanne befestigt.
  • Das Material bringt eine gute Wärmeleitfähigkeit mit sich und sorgt für eine gleichmäßige Verteilung auf dem Pfannenboden. Hohe Temperaturen zum scharfen Anbraten sind kein Problem. Nur die Reinigung muss mit der Hand erfolgen.
  • Mit wenig Fett kreierst du in der Pfanne einen guten Antihafteffekt. Unter Zugabe von Wärme kann sich der Boden leicht verformen und ist nicht mehr für ein flaches Ceranfeld geeignet. Viele Kunden nutzen das Modell lieber aus dem Gasherd oder dem Grill.
Angebot
MasterPan - Türkische Kupferpfannen 3er Set
MasterPan - Türkische Kupferpfannen 3er Set
  • Das Set besteht aus drei verschiedenen Pfannen mit dem Durchmesser von 14,5 cm, 16,5 cm und 18 cm. Äußerlich bestehen sie aus massivem Kupfer und die Innenbeschichtung ist aus Zinn gefertigt. Der Griff besteht aus Zink, sodass eine schöne Optik entsteht.
  • Die Pfannen eignen sich für die traditionellen Gerichte, wie die türkische Ei-Gemüse-Pfanne. Das Material erhitzt sich sehr gleichmäßig, verliert die Wärme aber auch schnell. Soßen und Gerichte mit Ei gelingen sehr gut auf der Oberfläche.
  • Auch die Kunden sind mit dem Set zufrieden. Es ist einfach zu handhaben und überzeugt mit einer guten Wärmeleitfähigkeit. Die geringe Größe wird etwas negativ bewertet. Außerdem funktionieren die Modelle nicht auf Induktion.
Tefal Jamie Oliver Premium Triply
Tefal Jamie Oliver Premium Triply
  • Bei dieser Pfanne handelt es sich nicht um reines Kupfer. Vielmehr setzt Tefal auf eine dreilagige Konstruktion aus Edelstahl, Aluminium und Kupfer, um die Vorteile der Materialien miteinander zu verbinden und eine kurze Aufheizphase zu erreichen.
  • Der Edelstahlgriff ist genietet und für eine einfache Handhabung mit etwas Silikon überzogen. Bis 210 °C ist die Pfanne hitzebeständig und für den Backofen geeignet. Außerdem funktioniert der flache Boden auf jedem Herd, einschließlich Induktion.
  • Den Kunden gefällt nicht nur das Design, auch die einfache Anwendung überzeugt. Viele Gerichte funktionieren einfacher, weil sich die Wärme gleichmäßig verteilt. Die Reinigung sollte aber unbedingt mit der Hand erfolgen.
Baumalu - reine Kupferpfanne (nicht verzinnt)
Baumalu - reine Kupferpfanne (nicht verzinnt)
  • Diese Pfanne besteht rein aus Kupfer mit einer Materialstärke von 1,7 mm. Sie ist robust und sehr stabil verarbeitet mit einem klassischen Design. Der Stiel besteht aus Gusseisen und wurde mit Kupfer vernietet. Die Wärme verteilt sich gleichmäßiger, als in anderen Materialien.
  • Das Modell eignet sich für alle Herdarten, außer für Induktion. Die Oberfläche ist nicht verzinnt. Die Reinigung sollte nicht in der Spülmaschine erfolgen. Ein direktes Abspülen nach dem Kochen ist nötig, um Grünspan zu vermeiden.
  • Manche Kunden sind mit der Qualität und den Brateigenschaften sehr zufrieden. Andere sind enttäuscht, weil die Oberfläche Grünspan entwickelt hat, wenn mit Salz gearbeitet wird. Außerdem kann sich das Material bei Hitze leicht verziehen.
Copper Garden Kupferpfanne
Copper Garden Kupferpfanne
  • Die Kupferpfanne von Copper Garden kann für alle Herdplatten eingesetzt werden. Auf Induktion funktioniert sie aber nur mit einem Adapter. Dafür leitet das Material die Wärme sehr gut, sodass sanft als auch scharf angebraten werden kann.
  • Die Innenfläche ist mit Zinn beschichtet. Sie zeigt sich lebensmittelecht und ist säurebeständig. Zudem entsteht ein leichter Antihafteffekt, wenn du etwas Öl beim Braten einsetzt. Einen Deckel gibt es im Lieferumfang dazu. Zwei Griffe befinden sich seitlich.
  • In den positiven Bewertungen ist von einer hochwertigen Qualität und einer passenden Größe die Rede. Der Boden kann aber leicht auf dem Herd kippeln und die Griffe heizen sich mit auf. Dafür lässt sich die Temperatur besser dosieren.
De Buyer Kupferpfanne 24 cm
De Buyer Kupferpfanne 24 cm
  • De Buyer bietet eine Kupferpfanne im klassischen Design. Das Material besitzt eine Stärke von 2 mm und heizt sich schnell auf. Zudem kann die Wärme gleichmäßig verteilt werden. Das erleichtert das Anbraten von verschiedenen Lebensmitteln.
  • Der Griff besteht aus Messing. Er besitzt eine Öse zum Aufhängen der Pfanne und ist stabil genietet. Die Pfanne funktioniert nicht auf Induktion und darf für die Reinigung auch nicht in die Spülmaschine gegeben werden.
  • Die Kunden warnen vor einem heißen Griff. Er leitet die Wärme und heizt sich schnell mit auf. Andere kritisieren etwas die Farbabweichung nach dem Erhitzen. Trotzdem handelt es sich um eine robuste Pfanne mit einer hohen Materialstärke.
Tornwald-Schmiede Kupferpfanne
Tornwald-Schmiede Kupferpfanne
  • Diese große Schmorpfanne der Tornwald-Schmiede ist ebenso aus Kupfer gefertigt. Sie eignet sich durch den Sandwichboden mit Aluminiumkern für alle Herdarten und kann auf Induktion verwendet werden. Der Durchmesser liegt bei 24 cm.
  • Das traditionelle Design zeigt einen langen genieteten Griff. Außerdem ist ein Deckel im Lieferumfang enthalten. Es handelt sich aber nur um eine dünne Kupferschicht von 0,5 mm außen. Die restliche Pfanne besteht aus Edelstahl.
  • Die Hitze verteilt sich schnell und bis in den Rand sehr gleichmäßig. Außerdem entwickeln die Lebensmittel leckere Röstaromen. Nur Bratkartoffeln oder empfindliche Speisen können am Boden kleben bleiben, wie manche Kunden berichten.
Angebot
Schulte-Ufer De Luxe Bratpfanne
Schulte-Ufer De Luxe Bratpfanne
  • Die Kupferpfanne von Schulte-Ufer misst 28 cm im Durchmesser und ist mit einem energiesparenden Allherd-Kapselboden ausgestattet. Durch die Kombination mit Aluminium und Edelstahl ist die Pfanne etwas schwerer und darf auch auf Induktion verwendet werden.
  • Der Rohrgriff besteht aus Edelstahl 18/10 und ist wärmeisoliert. Eine Öse ermöglicht sogar das Aufhängen der Pfanne. Im Inneren gibt es eine praktische Skalierung als Dosierhilfe.
  • Die Kunden empfinden die Pfanne als sehr elegant und leicht in der Handhabung. Das scharfe Anbraten funktioniert gut. Du solltest das Modell aber mit der Hand reinigen. Durch das schnelle Aufheizen haben viele Hobbyköche ihre Vorteile für sich entdeckt.
Vogue CM679
Vogue CM679
  • Hersteller Vogue bietet eine Kupferpfanne mit Dreifach-Wandung. Die Materialstärke ist mit 2,5 mm angegeben. Der Durchmesser liegt bei 24 cm, wobei die Pfanne einen hohen Rand von 5 cm mitbringt.
  • Für Induktion ist der Boden nicht geeignet. Dafür gibt es eine gleichmäßige Wärmeverteilung bis in den hohen Rand für gute Bratergebnisse. Es entstehen keine übermäßigen Heißpunkte beim Braten. Die Pfanne wiegt etwa 1 kg.
  • Von den Kunden gibt es positive Bewertungen. Sie sind mit den Brateigenschaften und der Handhabung recht zufrieden. Die Reinigung von Hand versteht sich bei dem Material von selbst.
De Buyer Sauteuse 6430.16
De Buyer Sauteuse 6430.16
  • Diese Sauteuse von DeBuyer kann auch als Kupferpfanne bezeichnet werden. Sie besitzt einen Durchmesser von 16 cm und ist mit einem hohen Rand ausgestattet. Durch das Kupfer entsteht das klassische braune Design.
  • Die Edelstahl-Innenfläche ist in Silber gehalten. Der Griff wurde stabil vernietet und trägt auch das Logo des Unternehmens. Am oberen Ende befindet sich eine Öse zum Aufhängen. Am besten eignet sich die kleine Pfanne für Gas, funktioniert aber nicht auf Induktion.
  • Die hochwertige Verarbeitung überzeugt die Kunden. So ist die Pfanne auch ihren recht hohen Preis wert. Die Reduktion von Saucen geht deutlich schneller und das Material bietet eine sehr gute Haptik. Der Griff aus Edelstahl ist thermisch entkoppelt, sodass du dich nicht verbrennst.

🌍 Die beliebtesten Hersteller für eine Kupferpfanne

Kupferpfannen sind der Klassiker des Kochgeschirrs. Nur ausgewählte Hersteller führen sie noch in ihrem Sortiment, weil die Angebote eher von ambitionierten Hobbyköchen oder Profis angefragt werden. Achte hier unbedingt auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und schau dir die Kombination der Materialien genau an.

🔸 Schulte-Ufer

Schulte-Ufer ist als traditionelles Familienunternehmen bekannt. Das Sortiment zeigt viele verschiedene Produkte rund ums Kochen, auch Pfannen aus Kupfer. Das Markenzeichen ist das dreiblättrige Kleeblatt, das für Funktionalität und Ästhetik steht. Die Pfannen bieten einen energiesparenden Kapselboden und funktionieren dadurch auf allen Herdarten. Außerdem kombiniert Schulte-Ufer die Eigenschaften von Kupfer mit den positiven Eigenschaften anderer Materialien. Dadurch erhältst du Pfannen als Allrounder für deine Küche.

🔸 Tefal

Tefal zeigt ein sehr vielseitiges Sortiment. In Kooperation mit Jamie Oliver wurde auch eine Kupferpfanne auf den Markt gebracht. Die Modelle eignen sich zum krossen Anbraten von saftigen Steaks oder kann zum Dünsten von Gemüse verwendet werden. Das Material bietet eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Außerdem ist Tefal auch für den Allherdboden bekannt, der auf Induktion funktioniert. Den ThermoSpot gibt es bei den Kupferpfannen aber nicht.

🔸 DeBuyer

Das Unternehmen DeBuyer gibt es bereits seit 1830. Sowohl Profis als auch Hobbyköche greifen gern auf die hochwertigen Pfannen zurück. Sie sind ideal zum Anbraten und Flambieren geeignet und in verschiedenen Durchmessern zu haben. DeBuyer steht für ein klassisches, aber elegantes Design. Die Stiele sind ergonomisch geformt und thermisch isoliert. Sie heizen sich also nicht mit auf. Hergestellt werden die Modelle in Frankreich. Dabei achtet das Unternehmen auch auf einen modernen ferromagnetischen Boden für den Einsatz auf Induktion.

📊 Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Sehr gute Wärmeleitfähigkeit
  • für energiesparendes Kochen
  • robustes Material
  • sehr langlebig
  • hitzebeständig bis 400 °C
  • edles Design
  • Hoher Anschaffungspreis
  • aufwendige Pflege
  • reines Kupfer nicht für Induktion geeignet
  • reagiert empfindlich auf Säure
  • schlechter Wärmespeicher

✨ Die 3 Bestseller

Die meistverkauften Pfannen aus Kupfer im Überblick (Aktualisiert am 24.05.2024).

📉 Rabatte & Angebote vom 24.05.2024

❔ Häufige Fragen

Frage Antwort
Wie teuer ist eine Kupferpfanne? Kupfer ist recht teuer, weswegen die Pfannen zum oberen Preissegment gehören. Je nach Größe und Verarbeitung kosten die Modelle über 100 Euro und mehr.
Wie reinige ich meine Kupferpfanne? Die Pfanne darf mit einem weichen Schwamm und Spülmittel gereinigt werden. Am besten spülst du sie nach dem Kochen ab und lässt keine Lebensmittel über Nacht in der Pfanne. Bei stärkeren Verschmutzungen erhitzt du das Modell auf dem Herd mit Wasser, damit sich alles löst. Es gibt aber von manchen Herstellern eine spezielle Polierpaste für Kochgeschirr aus Kupfer.
Warum verformt sich meine Kupferpfanne? Bei Kupferpfannen ist das Material relativ weich und bei günstigen Modellen auch recht dünn. Unter Hitzeeinfluss kann es schnell zu Verformungen kommen. Viele Hersteller setzen deshalb auf einen kombinierten Boden mit anderen Materialien. So liegt das Modell immer plan auf dem Kochfeld auf.
Wann setzt Kupfer Grünspan an? Grünspann bildet sich vor allem bei geringen Temperaturen und der Verbindung aus Kupfer, Sauerstoff und Säure. Du solltest also keine Speisen in der Pfanne abkühlen lassen oder darin lagern. Auch bei Salz kann es zu einer solchen Reaktion kommen. Manche Hersteller geben extra Pflegehinweise mit dazu. Doch nicht immer handelt es sich um Grünspan. Kupfer kann sich mit der Zeit auch verfärben. Diese Farbunterschiede sind normal.
Ist Grünspan giftig? Grünspan ist leicht giftig und sollte vor dem Einsatz der Kupferpfanne entfernt werden. Mit mildem Spülmittel und Wasser löst sich der Grünspan schnell. Hier ist klar zwischen der typischen Patina und dem Grünspan zu unterscheiden. Für den Menschen ist Grünspan nur in großen Mengen gefährlich und kann zur Vergiftungserscheinungen führen. Dazu kommt es meist nicht.
Funktioniert die Kupferpfanne auf Induktion? Kupfer selbst ist nicht magnetisch und deshalb nicht für Induktionsherde geeignet. Nur mit zusätzlichen Materialien im Boden kann die Nutzung erweitert werden.
Warum sind viele Kupferpfannen beschichtet? Viele Modelle bestehen äußerlich aus Kupfer, sind aber im Innenbereich beschichtet. Da das Material mit säurehaltigen Lebensmitteln reagiert, ist eine Beschichtung sinnvoll. So kommen die guten Wärmeeigenschaften von Kupfer trotzdem zum Einsatz.

Letzte Aktualisierung am 24.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API